Gisele Jackson und Joris Dudli schauen auf eine lange musikalische
Beziehung zurück die ihren Ursprung in den späten Neunzigern in New York
hatte.
Ihr neues Projekt dreht sich fast ausschließlich um die Musik einer
einzigartigen Gruppe von Singer – Songwritern und Arrangeuren die
zwischen 1958 und 1970 im sogenannten Brill Building, 1650 Brodway, NYC,
einen Hit nach dem anderen produzierten. Darunter waren Lieber, Stoller
(Smokey Joe’s Cafe), Pomus und Shuman, Phil Spector, Laura Nyro und Burt
Bacharach, um nur einige zu nennen. Berühmt gemacht wurden die Songs
(“You’ll Never Get To Heaven”, “ Wives and Lovers”, “Wishin‘ and Hopin’”,
“Save The Last Dance For Me”) von Künstlern wie Dionne Warrick und
vielen anderen.